Insgesamt 32 Mannschaften treten bei der Schwabenliga im Lochspiel gegeneinander an. Die Gruppenphase mit Hin- und Rückspiel entscheidet wer als jeweils Gruppenerster ins Viertelfinale einzieht. Hier konnten wir von unserer „bekannten und gefürchteten“ Heimspielstärke wieder profitieren. Von 18 Partien in Wiggensbach wurde gegen die 3 Gastmannschaften nur eine einzige verloren. Mit einem Auswärtssieg in Tegernbach, einem Unentschieden in Stenz und nur einer Niederlage in Klingenburg erreichten wir das Viertelfinale gegen Donauwörth. Auch die beiden Viertelfinalspiele konnten wir insgesamt gewinnen und so kam es zum Halbfinale gegen Augsburg-Burgwalden in dem wir zwar das Heimspiel noch knapp gewinnen konnten aber in Augsburg leider deutlich unterlagen.

Das Spiel um Platz 3 im Finale in Gerolsbach konnten wir gegen die Heimmannschaft dann auch nicht gewinnen. Insgesamt aber ein gutes Ergebnis aus 32 Mannschaften unter die besten 4 zu gelangen.

Ein extra Danke geht an die „Leihgaben“ aus der 2. Mannschaft.

Spieler der Schwabenliga Mannschaft:

  • Claus Geyer (Captain)
  • Helmut Greiß
  • Gustav Harder
  • Werner Hindelang
  • Karl-Heinz Lengler
  • Sylvester Müller
  • Arne Rösch
  • Manfred Unglert
  • Reiner Zimmermann
  • Michael Zöllner
  • Siegfried Schöllhörn (2. Mannschaft)
  • Leodegar Wegmann (2. Mannschaft)
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.