Herrenmannschaft

Nach dem Aufstieg in die Oberliga war das erklärte Saisonziel 2018 den Klassenerhalt so früh wie möglich zu sichern. Beim ersten Spieltag im GC Schloss Klingenburg reichte eine eher durchschnittliche Mannschaftsleistung zum dritten Platz. Zwei Wochen später stand das Auswärtsspiel in Leitershofen an. Trotz Schlaggleichheit mit dem GC Schloss Klingenburg erreichte unsere Herrenmannschaft dank besserem Streichergebnis hierbei den zweiten Platz.  Platz 1 sicherte sich die Heimmannschaft GC Leitershofen. In Wiggensbach folgte der erwartete Heimsieg mit großen Abstand zum Zweitplatzierten. Das erklärte Ziel „Klassenerhalt“ war damit bereits nach drei von fünf Spieltagen so gut wie geschafft. Mit dem gesetzten Saisonziel vor Augen folgte ein überraschend ein weiterer Sieg zu Gast beim GC Hochstatt. Vor allem die Ergebnisse von Justin Deibler (-3), Benjamin Schmid (-1) und Patrick Heinisch (+2) verhalfen der Mannschaft zum Sieg. Damit war die Herrenmannschaft nach vier von fünf Spieltagen, mit einem Punkt Vorsprung auf den Favoriten GC Schloss Klingenburg, im Gesamtklassement auf Platz 1.

Anfang August fand der entscheidende und letzte Spieltag im Golfclub Owingen-Überlingen statt. Mit der Gewissheit nichts verlieren zu können, aber eine große Überraschung zu schaffen, hat unser Herrenteam einen weiteren Tagessieg erringen können. Diesmal trug eine geschlossen gute Mannschaftsleistung zum Sieg bei. Niemand hielt es Anfang der Saison für möglich, aber der Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse Deutschlands war geschafft. Zur Feier des Tages wurde der Kapitän Fabian Grotz vom restlichen Team in den Brunnen des Clubs in Überlingen getaucht.

Das ganze Team um Trainer Ralf Schwarz ist extrem stolz auf die Leistung in 2018. Das ganze Team hat sich noch nie einheitlich so stark präsentiert wie in der letzten Saison. In der dritten Liga ist das Team nun unter den 70 besten Golfclubs Deutschlands. Für die nächste Saison werden die Clubs Eschenried, Wörthsee, Starnberg und Feldafing als Favoriten gehandelt. Unsere Herrenmannschaft hat in dieser Liga eine Außenseiterrolle. Dennoch freut sich die Mannschaft auf das nächste Jahr, denn hier wartet ein neuer Modus auf das Team: An fünf Spieltagen stehen zunächst 18 Löcher Einzelzählspiel an, gefolgt von einem Zählspiel im klassischen Vierer.

Bild von links: Felix Kurz, Tim Feifel, Patrick Heinisch, Benjamin Schmid, Denis Pscheidl, Dr. Matthias Heiligensetzer, Fabian Grotz, Justin Deibler

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar