Spielbericht Bayerische Mannschaftsmeisterschaften Klasse 3 in Regensburg am 26.-27.5.2012

2011 haben wir uns durch den Gruppensieg in der Klasse 4/5 der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften für die Klasse 3 qualifiziert. Zu diesem Event traten wir am 26./27.5.2012 im Golfclub Regensburg an. Der Austragungsmodus sieht vor, dass am ersten Tag die 8 Mannschaften mit jeweils 8 Spielern antreten und auf 36 Loch (vormittags klassischer Vierer, nachmittags Einzel Zählspiel) die Platzierungen 1-8 ausspielen.

Die Mannschaften auf Platz 1-4 spielen dann am zweiten Tag um den Aufstieg, die Platzierungen 5-8 um den Abstieg.
Am ersten Tag haben alle Spieler um jeden Schlag gekämpft. Es wurde von den Champhionship Abschlägen auf einem engen und schwierigen Golfplatz mit blitzschnellen und harten Grüns gespielt. Nach den 8 Einzeln und einem tollen Ergebnis von je 5 bis 12 über Par fanden wir uns auf dem 3. Platz von 8 Mannschaften wieder.

Hier war die Freude groß, den damit spielten wir in unserem ersten Auftritt in der Klasse 3 gleich um den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Unsere sonst spielstarken Nachbarn vom Golfclub Ottobeuren mussten hingegen in die Abstiegsrunde. Unser Gegner war der zweitplatzierte Golfclub Garmisch-Partenkirchen, der in 2011 von der Klasse 2 in die Klasse 3 abgestiegen war.

Am Sonntag ging es gegen die Garmischer in 4 Vieren am Vormittag und 8 Einzel am Nachmittag in unserer Paradedisziplin, dem Lochspiel, zur Sache. Garmisch war auf dem Papier der Favorit (Hcp´s von 0 bis 4). Am Vormittag gewannen wir den ersten Vierer (Tim Feifel/Dominik Blaszok) auf nervenaufreibende Weise. Sie lagen 2 Down nach der 15 und gewannen dann die 16 und 17 um mit all square auf die 18 zu gehen.

Hier wurde dann das Loch mit Birdie gegen Par gewonnen und somit ging auch das Match an uns. Den zweiten Vierer (Fabian Grotz/Denis Pscheidl) gewannen wir auch und stand 2:0 für uns. Im dritten Vierer (Patrick Heinisch/Benjamin Schmid) sah es lange sehr gut für uns aus. Wir lagen nach 9 Löchern bereits 5 auf, mussten dann aber ein Loch nach dem anderen abgeben und verloren das Match noch 18 Spielbahn, eine bittere und herbe Niederlage. Somit stand es 2:1 anstatt 3 zu 0. Der letzte Vierer (Oliver Zöllner/ Hansi Frank) wurden nach harten Kampf auf der 17 Bahn verloren und so stand ein Ergebnis von 2:2 nach den vier Vieren fest.

In den 8 Einzeln am Nachmittag ging es dann eng her. Das erste Spiel ging mit Oliver Zöllner mit 3&2 verloren. Das zweite gewann Tim Feifel wie im Vierer auf der 18 Spielbahn erneut mit 1 Auf. Benjamin Schmid hatte im 3 Match einen harten Gegner und verlor 5&3, diesen verlorenen Punkt holte sich aber Dominik Blaszok im 4. Match mit einer super Leistung wieder und ließ seinem Gegner mit 5&4 nie ein Chance. Hansi Frank, der im Zählspiel am Samstag geglänzt hatte, verlor sein Spiel gegen einen stark aufspielenden Garmischer mit 6&4. Somit stand es 5 zu 4 für den GC Garmisch. 3 Matches waren noch im vollem Gange und so langsam steigerte sich die Spannung von Minute zu Minute und Schlag um Schlag. Immer mehr Spieler und Betreuer waren auf dem Platz unterwegs und wollten nichts verpassen. Im 6. Spiel kämpfte unser Yougster Denis Pscheidl gegen einen Gegner mit HCP 0,1 und war nach 15 Loch noch 2 Down. Zu diesem Zeitpunkt gewann Fabian Grotz bereits das letzte Match auf dem Spielplan souverän mit 3&2 und im vorletzten Match lagen wir ebenfalls in Führung. Denis gewann das 16. Loch und war nur noch 1 Down, teilte die 17 mit Par und gewann die 18 zum geteilten Match und holte einen sehr sehr wichtigen halben Punkt. Somit stand nun das vorletzte Spiel und letzte noch laufende Match auf dem Platz mit Patrick Heinisch im Mittelpunkt. Das Loch 16 gewann Patrick zum Dormie in seinem Match, aber wir brauchten den ganzen Punkt für den Gesamtsieg gegen Garmisch, auf ein Stechen wollte sich keiner einlassen. Am 17 Loch, einem Par 5, lagen beide Spieler mit 3 Schlägen auf dem Grün. Um das Grün waren beide Mannschaften vertreten und drückten Ihrem Spieler die Daumen. Der Spieler aus Garmisch vergab seine Birdie-Chance und somit reichten 2 Putts um das Match mit 2&1 zu gewinnen und damit auch zum Gesamtsieg gegen Garmisch. Der erste Putt war leider zu kurz und somit musste noch ein 80 cm Wadenbeisser zum Par versenkt werden um das Match und den Sieg zu holen. Als der Putt mit VIEL Herzklopfen im Loch verschwand, war die Freude riesengroß. Am Ende hieß es dann nach einem Nerven aufreibendem Tag gegen ein starken Gegner 6,5 zu 5,5 für uns.

Im zweiten Spiel um den Aufstieg gewann der GC Tutzing gegen den GC Lindau. Somit stand auch unserer Gegner im Aufstiegsspiel fest. Jetzt geht es am 18. August in Memmingen oder Hohenpähl um den Aufstieg in die 2 Klasse in der Bayerischen Liga, was Top 20 bedeuten würde. Im Allgäu sind wir jetzt schon die Nummer 1.

Ich danke meinem Team für den nervenstarken Auftritt und Teamgeist, wir haben zwei sensationelle Tage erlebt, tolles Golf abgeliefert und haben am Ende verdient gewonnen. Ich bin auf jeden Einzelnen stolz und froh in so einer Mannschaft spielen zu dürfen. Wir hatten  unheimlich viel Spaß auf und neben dem Platz und das ist das, was so große Freude macht, in diesem Team zu spielen.

Die Mannschaft bestand aus:

Robert Fleschutz, Hansi Frank, Tim Feifel, Dominik Blaszok, Benjamin Schmid, Fabian Grotz, Patrick Heinisch, Denis Pscheidel, Oliver Zöllner

Zu guter Letzt beglückwünschen wir noch unseren Mannschaftsspieler Felix Kurz zum 2ten Kind, der aufgrund seines Neugeborenen Sohnes Paul dieses mal nicht dabei sein konnte.

Euer Capitano
Patrick Heinisch

Bitte nicht unser Turnier der Herrenmannschaft am 7.7.2012, den STARLET CUP verpassen…!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar